Böllerschützen

Der Schaftböller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Königlich Priviligierten Feuerschützengesellschaft Vilshofen wird mit sogenannten Prangerstutzen oder auch Schaftböllern geböllert, die keine Waffen im Sinne des deutschen Waffengesetzes sind, sondern lediglich Geräte, die zur Erzeugung eines Schußknalls bestimmt sind. Die Böller sind also keine Feuerwaffen oder Geräte zum Abschießen von Munition.

 

Der Knall wird erzeugt durch 40 Gramm Böllerpulver, das mittels eines Korkens im Lauf komprimiert wird. Mit einem Zündhütchen wird das komprimierte Pulver entzündet und erzeugt einen lautstarken Knall.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft Vilshofen 1601